Freitag, 29. August 2014

Robert Koch Institut veröffentlich Diagnose und Massnahmen-Alogarhytmus zu Ebola Verdachtsfällen

Das Robert-Koch Institut hat nun einen aktuellen Alogarhytmus zur Ebola Diagnostik und den erforderlichen Begleit- und Schutzmassnahmen veröffentlicht.

Diesen können sie unter folgenden Link abrufen. Achten Sie auf die Hinweise zum Personenschutz.


Hauptkriterium bei der Selektion von Risiko-Patienten ist demnach das Auftreten von Fieber oder erhöhter Körpertemperatur in Kombination mit entsprechender Vorgeschichte, wie z.B. einen Tropenaufenthalt oder Kontakt zu Ebola Kranken, bzw. Verzehr von Wildfleisch in entsprechenden Risikogebieten, sogenanntem Bush Meat.

Kommentare:

  1. Wieso erzählen sie der Bevölkerung, Ebola sei nicht aerogen?
    In einer anderen Tabelle veröffentlichten Sie:
    Tröpfchenübertragung (aerosol)
    Inhalation Staub (aerogen)

    AntwortenLöschen
  2. Die Frage die sie stellen ist berechtigt. Die Antwort auf die Frage kennen sie wahrscheinlich selber. Es soll angesichts der globalen Finanzkrise offenbar keine Panik an den Finanzmärkten entstehen.

    Grundsätzlich sind Viren auch via Aerosole jedweder Art übertragbar - also aerogen. Ob die Übertragung dann zur Infetkion führt ist eine andere Sache. Im Falle von Ebola gibt es aber tierexperimentelle Untersuchungen in denen Ebola klar aerogen übertragbar war - ohne dass die infizierten Tiere Kontakt mit nicht infizierten Tieren hatten.

    Die offizielle Berichterstattung der Mainstreammedien sollten sie stets kritisch hinterfragen, da sie von aussen gelenkt und gesteuert wird. Die Massen bekommen nur das zu lesen, was sie lesen dürften. Das ist wie im Krieg. Die brutalsten Verstümmelungen wird man ihnen ebenso wenig zeigen wie Bilder von sterbenden Ebola-Infizierten mit dem Vollbild der Erkrankung.

    Die Verharmlosung der Biogefahren durch die Verantwortlichen ist entweder massiver Inkompetenz oder totaler Ignoranz einem BSL-4 Erreger gegenüber.

    AntwortenLöschen

Hier können Sie ihre Meinung mit anderen Nutzern des Portals austauschen. Um Spam und Werbung sowie themenfremde Beiträge zu vermeiden werden Kommentare erst nach Freigabe und Moderation veröffentlicht. Vielen Dank.