Sonntag, 14. Februar 2021

Multiresistente Keime auf dem Vormarsch - Streptokokken +315% Gonokokken +214% Enterobakterien +50%

  image.png

Multiresistente Enterbakterien - Bildquelle - CDC

Liebe Freunde des Friedens und der Liebe,

liebe Freunde der Freiheit und des Glücks,

liebe Mitleser,

sozialistische und interessengesteuerte Irrläufer in den Medien und der Politik erzählen uns tagein tagaus, dass der Klimawandel die ultimative Bedrohung für die Menschheit wäre, während wir in diesen Tagen neue Wärmerekorde in Deutschland erleben - denn statt -35 Grad sind es diesen Winter maximal -26 Grad Celsius mancherorts sogar nur -10 Grad Celsius.

Das Beste an der ganzen Klimahysterie in EU-ropa ist, dass dabei die größte Gefahr für die menschliche Zivilisation weiterhin geflissentlich ausgeblendet wird.

Die Rede ist vom zunehmend exponentiellen Anstieg der Infektionszahlen durch brandgefährliche Antibiotika resistente Keime in unserer Gesellschaft und der medizinischen Versorgung - im englischen auch kurz als Antibiotic multiresistance Problematik bezeichnet.

Während alle Welt über COVID-19 diskutiert rollt auf die Menschheitsfamilie eine viel größere Gefahr als COVID-19 oder Klimawandel zu - und dies in Form von längst besiegt geglaubten Infektionserregern.

So sind seit 2013 laut einem Bericht im Lancet die Zahl der Erythromycin resistenten Streptokokken Infektion um +315 Prozent angestiegen, Gonokokken Infektionen im Bereich der sexuell übertragbaren Erkrankungen mit multiresistenten Neisserien um mehr als 200 Prozent und die hochproblematischen Vertreter aus der Gruppe der ESBL Keime um +50 Prozent.

Multiresistente Typhus Erreger auf dem Vormarsch

In einer gestern von der CDC veröffentlichten Studie ist inzwischen auch zunehmend von mit heute im Gebrauch befindlichen Antibiotika nicht mehr behandelbaren Typhus Infektionen auszugehen. Derzeit erkranken weltweit rund 11.2 Millionen Menschen jedes Jahr an Typhus und rund 128000 Menschen sterben an den Folgen der Infektion.

Sollten gängige Antibiotika bei Typhus Infektionen ebenfalls in Zukunft nicht mehr wirken, so dürfte sich die Sterblichkeit bei den Typhus Erkrankungen wieder in Richtung der 10-30 Prozent, also jenem Wert in der Vorantibiotikaära annähern. Doch Typhus ist nur eines von vielen Beispielen, im Bereich der AMR Infektionen.

EInfache Hautabszesse, Furunkel, Verletzungen oder Wundinfektionen nach Operationen werden in Zukunft beim aktuellen Status quo in der Infektionsnforschung und der Entwicklung neuer Antiinfektiva immer häufiger zu einem vitalen Problem für Patienten die an einer AMR Infektion erkranken. Vital ist hierbei sprichwörtlich zu nehmen, denn die Multi Drug Resistant Pandemie bedroht nicht nur das Leben und die Zukunft eines jeden Einzelnen, sondern auch die Ökonomien der modernen Zivilisation in nicht unerheblichen Ausmaß.

Die Schäden, welche bei einem weiteren Anstieg der MDR Infektionszahlen für die Weltwirtschaft jedes resultieren, dürften jene Kosten der COVID-19 Pandemie langfristig um ein vielfaches übertreffen, so denn keine neuen Gegenmittel gegen die vielfältigen Formen der Antibiotikaresistenten Erreger gefunden werden.

Die Tatsache, dass sozialistische Irrläufer in der Politik nicht müde werden tagein tagaus über belanglose Themen zu palavern und zu schwadronieren und die wahren Probleme der Menschheitsfamlie außen vor lassen, zeigt einmal mehr, welches Versagertum sich in der Politik und den Medien, wie auch an den Schaltstellen der Macht inzwischen tummelt. Beratungsresitente Politiker und die Zunahme an multiresistenten Keimen in den Zivilgesellschaften sozialistischer Menschheitsfeinde scheinen dabei Hand in Hand zu gehen.

Wer vor diesem Hintergund meint jeden Tag aufs neue in Klimahysterie verfallen zu müssen und zugleich die Gefahren einer globalen zunehmend an Dynamik gewinnenden weltweiten Pandemie durch Antibiotika resistente Erreger vor lauter Klimageschwurbel nicht mehr wahrnimmt oder sogar leugnet, der ist nicht nur ein Klimasozialistischer Irrläufer und Spinner, sondern auch ein falscher Fuffziger, Blender und Totalversager, den es aus allen politischen Ämtern und Führungspositionen zu entfernt und durch befähigtes Führungspersönlichkeiten mit ausreichender Sachkenntnis ersetzt gehört.

Denn die Bekämpfung der MDR Pandemie duldet keinen weiteren Aufschub mehr - noch weniger in Zeiten von COVID-19 in denen es zu einem massiven Anstieg der AMR Problematik weltweit kommen wird.

Auf die MDR Pandemie wirkt COVID-19 wegen des massenhaften Einsatzes von Antibiotika wie ein Brandbeschleuniger.

So warnen de Wissenschaftler im renommierten Lancet bereits heute vor den Folgen einer beschleunigten Ausbreitung von multiresistenten Erregern in der Zeit nach der COVID-19 Pandemie - Zitat:

AMR might worsen under COVID-19 due to the
overuse of antibiotics in humans, continuing misuse in agriculture, and the dearth of antimicrobials in the development pipeline. Competing global priorities are reducing AMR eradication activities, including measures for multidrug-resistant tuberculosis.

Die Lösung dieser Problematik, kann nur in der Bereitstellung und Entwicklung neuer Antibiotikaklasen bestehen und nicht in der seit Jahrzehnten praktizierten rückwärtsgewandten Einschränkung erforderlicher Antibiotika Therapien in lebensgefährlichen Situationen.

Wer Antibiotika beim Menschen einsparen will und deren zügellose Verwendung in der Tiermast verfolgt ist nicht nur scheinheilig und verlogen, sondern auch ein bigotter Feind des menschlichen Daseins auf Erden.

PEACE & LOVE!

Quellenbezug:

1. CDC multiresistente Typhus Erreger auf dem Vormarsch

2. Lancet - Multiresistente Keime und COVID-19

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hier können Sie ihre Meinung mit anderen Nutzern des Portals austauschen. Um Spam und Werbung sowie themenfremde Beiträge zu vermeiden werden Kommentare erst nach Freigabe und Moderation veröffentlicht. Vielen Dank.